24.07.2012

Immobilienkaufmann/-kauffrau – zwischen Mietern und Verträgen

Hallo Welt.

Das Bürogebäude

Das Bürogebäude

Ich heiße Vanessa und ich war im Team JPV. Wir Schüler von der Nicolaischule Städtische Oberschule Brandenburg an der Havel. Wir haben das Projekt PraxisTrio vom BÜRO BLAU mitgemacht. In diesem Projekt geht es darum, dass wir 3 Betriebe aus verschiedenen Berufsfeldern besucht und uns über verschiedene Berufe erkundigt haben.

Als erstes waren wir um 10 Uhr bei SOMATRIX, einer Drogenberatungsstelle. Dort haben wir aus dem Berufsfeld Gesundheit/Soziales den Beruf Sozialpädagoge/Sozialpädagogin kennen gelernt. Danach sind wir um 12 Uhr bei der E.ON edis AG gewesen. Dort haben wir aus dem Berufsfeld Handwerk/Technik über den Beruf ElektronikerIn informiert. Anschließend sind wir um 14 Uhr zur Wohnbaugenossenschaft Brandenburg e .G. (WBG Brandenburg e. G.) gegangen, wo wir aus dem Berufsfeld Büro/Dienstleistung ein Interview zum Beruf Immobilienkaufmann/-kauffrau geführt haben.

Ich möchte euch nun die Wohnungsbaugenossenschaft Brandenburg e. G. ein bisschen näher bringen. Als wir bei dem Betrieb angekommen sind, mussten wir erst einmal an der Rezeption nach unserer Interviewpartnerin Frau Puppe fragen. Die Dame an der Rezeption wusste schon ziemlich genau Bescheid: Wer wir sind, woher wir kommen und zu wem wir möchten. Die Dame hat uns dann zu unserer Interviewpartnerin geführt, von der wir sehr herzlich empfangen wurden. Wir gingen in einen sehr hellen Raum und setzten uns. Dort lagen schon kleine Präsente für uns bereit. Um uns herum waren viele Produkte, sogar ganze Bäder, aufgestellt. Dort fingen wir mit dem Interview mit Frau Puppe und der Auszubildenden Frau Knoop an.

Diese zwei Damen erzählten uns, dass die Dienstleistungen der WBG Brandenburg e. G. gegenüber den Mietern folgende sind: Vermietung von Wohnungen, Besichtigung mit den voraussichtlichen Mietern der Wohnung, das Aufsetzen von Verträgen und sie sind für die Mieter Ansprechpartner, wenn sie fragen haben.

Es gibt verschiedene Abteilungen: zum einen die Vorstände für das Kaufmännische und das Technische mit der Sekretärin und der Assistentin des Vorstands, die Haustechnik, die sich zum Beispiel um Reparaturen und Wohnungsabgaben und -übernahmen kümmert, die die Gebäude modernisieren und umbauen und es gibt  auch die Vermietungsabteilung, welche die Verträge aufsetzt.

Der Betrieb beschäftigt ungefähr 54 Personen. In dem Betrieb WBG Brandenburg e. G. kann man auch ein Praktikum absolvieren. Die Ausbildung zum/zur Immobilienkaufmann/-kauffrau dauert 3 Jahre und ist im dualen System aufgebaut. Um die Ausbildung anzufangen braucht man ein Abitur. In der Ausbildung verdient man im Durchschnitt so um die 700 Euro. Frau Knoop ist im 1 Ausbildungsjahr, Frau Puppe tätigt diesen Beruf seit 12 Jahren. Das schönste Berufserlebnis von Frau Puppe ist, wenn die Mieter zufrieden sind.

Sie hat sich für den Beruf entschieden, weil der Beruf  interessant und anspruchsvoll ist. Sie würde den Beruf auch weiterempfehlen. Nach dem Interview haben die 2 Damen uns noch herumgeführt. Die erste Station war die Vorstandsabteilung. Dort haben wir Schüler uns ein Einverständnis für das Fotografieren vom Vorstand höchstpersönlich abgeholt. Das war etwas peinlich, da er gerade in einer Besprechung war. Nach der Führung haben wir noch Fotos gemacht und dann haben wir uns sehr herzlich verabschiedet.

Mein Eindruck von dem Betrieb ist, dass es eine gute Zusammenarbeit gibt und mein Fazit ist, dass ich den Beruf schon sehr interessant finde und ihn auch ausüben würde.

Tschüss.
Danke fürs Lesen.
Vanessa

Die Kommentare sind geschlossen.

Kategorien